Wohnungssuche

Keine passende Wohnung gefunden? 

Dann füllen Sie den Fragebogen für Mietinteressenten aus und schicken uns den unterschriebenen Ausdruck zu. Sowie passende Angebote vorhanden sind, melden wir uns.

Download

Energiespartipps

Richtig lüften

Ein mehrfach kurzer Durchzug bei voll geöffnetem Fenster ist besser als das Lüften mit gekipptem Fenster. Bei einem länger gekippten Fenster kühlen Wände und Decken erheblich ab und müssen anschließend wieder aufgeheizt werden.

Luftfeuchtigkeit regulieren

Feuchte Luft wird wärmer empfunden und reduziert das Aufwirbeln lästiger Staubpartikel. Pflanzen und Luftbefeuchter heben das Wohlgefühl. Aber: Zu viel Feuchtigkeit ist auch schlecht, dann droht Schimmel. Daher sollten Sie nach dem Baden, Duschen und auch Kochen immer durchlüften.

Richtig heizen

Geld sparen können Sie sogar im Schlaf. Denn nachts darf die Wohnung deutlich kühler sein. Das gilt auch, wenn Sie länger unterwegs sind. Aber lassen Sie die Räume nicht völlig auskühlen, denn dann kostet das Wiederaufheizen zu viel Energie.

Die Heizkosten lassen sich bei einer Temperaturabsenkung von 1°C um ca. 6 % reduzieren. Achtung: Bei zu geringen Temperaturen muss mit Kondensation von Feuchtigkeit gerechnet werden, wodurch sich Schimmel bilden kann. Bei Abwesenheit sollte die Heizung nie ganz abgestellt werden, denn das ständige Wiederaufheizen verbraucht mehr Energie als das Halten einer niedrigeren Temperatur. Verdecken Sie die Heizköper nicht mit Möbeln oder langen Gardinen, dies kann bis zu 20% Wärme schlucken.

Informationsflyer "Richtig lüften und heizen"

Download

Energiespartipps vom inneren Schweinehund

Der innere Schweinehund unterstützt beim uneingeschränkten Ausleben von Bequemlichkeiten im Alltag. Wenn es um Thema Energie sparen geht, macht er einfach alles falsch.

Download

 

email Kontakt